Schweizer Salzversorgung für den kommenden Winter sichergestellt

Rheinfelden / Riburg, 4. November 2016. Die Lagerhallen der Schweizer Salinen sind gut gefüllt. Zum Winterstart stehen in Riburg, Schweizerhalle und Bex rund 200’000 Tonnen Auftausalz für die zuverlässige Versorgung der Schweiz parat. Auch die Gemeinden und Kantone haben vorgesorgt und ihre regionalen Salzlager im Sommer optimal aufgefüllt. Für die professionelle Prognose steht den Winterdienstverantwortlichen ein kostenloser Online-Strassenwetterdienst mit neuen Vorhersagemöglichkeiten zur Verfügung.

Die Schweiz erlebte wiederum einen durchschnittlichen Winter 2015/16. Die Schweizer Salinen verzeichneten demnach in der letzten Wintersaison einen Auftausalzabsatz von gut 100’000 Tonnen. In den Kantonen und Gemeinden wurden im Sommer die Salzlager wieder aufgefüllt. Sodass zurzeit rund 150’000 Tonnen Losesalz für den Winterdienst dezentral bei Gemeinden und Kantonen bereit gestellt sind. In den drei Salinen in Riburg, Schweizerhalle und Bex lagern zudem aktuell rund 200’000 Tonnen Auftausalz. Für den bevorstehenden Winter ist somit die Salzversorgung der Schweiz zuverlässig gesichert.

Optimierte Winterdienstplanung dank Strassenwetterdienst
Den Winterdienst-Verantwortlichen steht für die vorausschauende Einsatzplanung der Räumungsdienste auf den Schweizer Strassen auf www.taufix.ch oder mit der entsprechenden Web-App eine kostenlose ortsspezifische Online-Strassenwetterprognose zur Verfügung. So können die Daten lokal analysiert und der Winterdienst individuell organisiert werden. Die Temperatur der Strassenoberfläche, zu erwartende Niederschläge und Wind-Informationen werden ebenso angegeben wie eine 10-Tage-Wetterprognose. Kurzfristprognosen insbesondere auch für die Nacht stellen zusätzlich einen wertvollen Dienst für den professionellen Winterdienst dar. Die Prognosedaten werden stündlich aktualisiert.

Winterdienst auf Schweizer Strassen und Trottoirs
Um bei winterlichen Verhältnissen Unfälle nicht nur auf den Strassen, sondern auch auf den Trottoirs vorzubeugen, ist ein vorausschauender Winterdienst auch für FussgängerInnen unumgänglich. Die Schweizerische Unfallversicherungsanstalt suva und die Schweizer Salinen kooperieren deshalb und haben eine gemeinsame Kampagne zur Sensibilisierung von Hauswart-Verantwortli-chen und HauseigentümerInnen gestartet. Im Vordergrund stehen dabei die Schnee- und Eisräumung auf den Trottoirs sowie die damit verbundene Sturz- und Unfallprävention.

Ein Salzmarkt – ein Unternehmen – drei Standorte
Die Schweizer Salinen AG beschäftigen an ihren Standorten Riburg, Schweizerhalle sowie Bex 200 Mitarbeitende und produzieren rund 600 000 Tonnen Salz pro Jahr. Sie stellen die inländische Versorgung mit allen Salzarten durch Eigenproduktion, Lagerung und Handel bis in die entlegensten Gebiete der Schweiz sicher. Das Angebot wird abgerundet durch ein vielfältiges Speisesalzsortiment aus aller Welt sowie den exklusiven Saline de Bex Bien-Être Wellnessprodukten.

Ansprechpartner für die Medien

Schweizer Salinen AG, Schweizerhalle, Rheinstrasse 52, Postfach, CH-4133 Pratteln 1
T +41 61 825 51 51, F +41 61 825 51 10, info@saline.ch, www.salz.ch, www.taufix.ch

Carl A.C. Habich, Leiter Business Unit Primärsalze
T +41 61 825 51 16, carlo.habich@saline.ch

Nicole Riethmüller, Leiterin Unternehmenskommunikation
T +41 61 825 51 03, nicole.riethmueller@saline.ch