Blick zurück

Patina-Salz, eine Hommage an die Zeit

Heutzutage werden Steinsalze weltweit grossmehrheitlich entweder als ganze Stücke abgebaut oder durch das Auflösen in Wasser gewonnen. In der Schweiz werden sämtliche Salze nach dieser zweiten Methode produziert. Patina-Salz unterscheidet sich von den anderen Salzen durch seine Weiterverarbeitung. Das feinkörnige Salz ist ein raffiniertes Produkt, unser Patina-Salz dagegen – ein echtes Pfannensalz – geht einen ganz anderen Weg. Mit sechs Tonnen pro Jahr ist das Patina-Salz eine kleine Produktion, die ganz gross rauskommt!

Bohrhaus

Das Patina-Salz stammt aus einer über 200 Millionen Jahre alten Salzader in der Region Pratteln. Um das Salz aufzulösen, wird Quellwasser in unterirdische Salzschicht gepumpt. Dadurch entsteht eine Salzlösung, die sogenannte «Sole». Diese Sole kann nun ganz einfach zur Saline Schweizerhalle transportiert werden, die wenige Kilometer entfernt liegt. Hier, am Hauptsitz der Schweizer Salinen, bilden sich dann die Kristalle des Patina-Salzes nach einem traditionellen Verfahren, das bereits seit mehr als hundert Jahren zur Salzgewinnung eingesetzt wird.

Eine jahrhundertealte Technik

In einer Halle am Produktionsstandort Schweizerhalle nimmt eine riesige Pfanne die Sole in Empfang. Langsam wird die Sole erhitzt, damit das Wasser nach und nach verdampft und sich die feinen Salzkristalle bilden können. Sobald das Wasser verdampft ist, kristallisiert das Salz wieder aus, und die Pfanne ist voller Patina-Salz. In seinem reinen Weiss und seiner Feinheit erinnert dieses Salz an zarte Schneeflocken.

Die entstandenen Kristalle sind sehr feucht und müssen sich anschliessend noch vier bis fünf Wochen gedulden, um langsam an der frischen Luft auf natürliche Weise zu trocknen. Sobald sie getrocknet sind, wird es Zeit für die lang ersehnte Ernte. Sorgfältig werden die Kristalle in grossen Behältern gesammelt und machen sich bereit für die nächste Etappe ihrer Reise: das Verpacken – und hier entscheidet sich ihr Schicksal.

Für jedes Gericht eine passende Mischung

Die Flocken verlassen anschliessend die Salzspezialisten und treffen bei den Geschmacksspezialisten ein. Diese haben vier Geschmacksrichtungen entwickelt, welche die charakteristische Stärke des Patina-Salzes besonders zur Geltung bringen. Die Salzflocken gehen getrennte Wege, um eine unserer vier verschiedenen Gewürzsalzvarianten zu werden: Countrysalz, Kräutersalz, Grillsalz, Raclettesalz oder ganz einfach natur. Ein Hauch von Gewürzen, ein paar Zweige aromatischer Kräuter, eine Messerspitze Chili … ein Geheimrezept, das einen gewissen Schweizer Käse, der um seine Würze ein Geheimnis macht, vor Neid erblassen lassen würde! Unsere fünf Patina-Salze freuen sich darauf, einen Platz in Ihrer Küche, auf Ihrem Tisch und bei Ihren Grilladen zu finden. Patina-Salze verfeinern alle Gerichte – hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Die nötige Zeit lassen

Ungefähr vier Monate dauert die Gewinnung des Patina-Salzes von seiner Auslösung bis zur Verpackung, wobei ein althergebrachtes, traditionelles Verfahren zum Einsatz kommt. Das Produkt bleibt dadurch vollständig erhalten. Ohne Zusatzstoffe darf es langsam kristallisieren, auf natürliche Weise trocknen und dadurch seinen hohen Gehalt an Spurenelementen bewahren. Patina-Salz ist eine Hommage an die Vergangenheit und an die Zeit. Gemäss dem Motto «Gut Ding will Weile haben» kann das Patina-Salz sich den Luxus erlauben, sich so viel Zeit zu nehmen, wie es braucht.